Meta





 

"Immer"

Das Wort "immer" wird in den unterschiedlichsten Sätzen verwendet. Im Duden wird dieses Wort folgend beschrieben: "immer" wirkt verstärkend in Aussage- und Fragesätzen. Damit hat der Duden vollkommen recht. Das Wort WIRKT nur verstärkend, aber das heißt nicht, dass dies auch der Fall ist. Meines Erachtens ist das Wort dementsprechend bedeutungslos hinsichtlich des Verwendungszwecks in Aussagen wie "Ich bin immer für dich da." und "Ich werde dich für immer lieben." Das Wort "immer" ist das was es ist. Einfach nur irgendein Wort, welches verstärkend WIRKT. Daran werde ich nun IMMER denken. Beehrt mich bald wieder! meliaa :3

5.9.15 21:15, kommentieren

Eine Person weniger

Ilas Scott Taylor: "Blicke nicht zurück und gräm dich nicht um die Vergangenheit, denn sie ist vergangen. Und sorge dich nicht um die Zukunft, denn sie steht erst noch bevor. Lebe in der Gegenwart und gestalte sie so schön, dass es sich lohnen wird, sich daran zu erinnern." Ich beharre nicht mehr auf die Geschehnisse der Vergangenheit. Es interessiert mich auch nicht mehr, wie eine Person war. Wichtig ist für mich, wie die Person JETZT ist und was für eine Person diese Person sein will. Eine schöne Gegenwart, an die ich mich später gerne erinnern möchte, kann ich nur schaffen, indem ich meine Gegenwart mit den Personen verbringe, die mich lieben und die ich liebe. Zu diesen Personen gehört wahrscheinlich nun eine Person weniger. Beehrt mich bald wieder! meliaa :3

4.9.15 20:49, kommentieren

Was ich mir nicht mehr traue, dir zu sagen..

Ich wäre nicht gegangen, hättest du mich nicht gehen lassen. Wenn ich könnte, würde ich trotz allem alles rückgängig machen. Wahres Glück zeigt sich durch wahre Liebe. Denkst du an mich? Ich denke an dich. Ruf mich an. Vermisst du mich? Ich vermisse dich. Ich wünschte, du wärst für mich da sein. Ich wäre gerne bei dir. Wie geht es dir? Mir geht es nicht gut ohne dich. Ich werde dich nicht vergessen. Liebst du mich noch? Ich liebe dich. Beehrt mich bald wieder! meliaa :3

3.9.15 21:20, kommentieren

"It's never like the movies. It's never like they say"

Aus dem Lied "Lucky One" von Simple Plan entnehme ich folgende Verse: "It's never like the movies. It's never like they say". Es ist und bleibt stets dasselbe. In einem Film macht ein Partner einen Fehler oder mehrere, welche der andere Partner nach ein paar netten Gesten und Worten verzeiht. Doch leider sieht das in der Realität anders aus. Denn selbst wenn ich in meinem Fall die richtigen Worte finden würde, würden diese nicht ausreichen. Selbst die richtigen Worte würden ihn nicht berühren, würden ihn nicht umstimmen. Beehrt mich bald wieder! meliaa :3

2.9.15 20:08, kommentieren

Verlust. Trauer. Angst. Sehnsucht.

"Man weiß erst was man will, wenn man es verloren hat. "Dieses Ereignis teile ich in vier Phasen ein. Phase eins - die Realisierung des Verlustes: Boom, es ist geschehen. Zwei heißgeliebte Menschen trennen sich. Doch ab wann wirkt eine Trennung real? Der Ablauf ist wie folgt: die persönlichen Treffen bleiben aus, die Nachrichten werden immer weniger und die Unterhaltungen verlaufen nur noch in den Gedanken. Ungefähr jetzt merkt man das erste Anzeichen von Einsamkeit. Phase zwei - der Anbeginn der lange wirkenden Trauer: Erst nach der Realisierung des Verlusts folgt die Trauer. Diese kann sich unterschiedlich äußern. Durch Tränen, Schweigen, Schreien, Ignoranz, sogar durch Wut. In dieser Phase ist ein Mensch besonders empfindlich. Es ist die emotional aufgeladenste Phase und wahrscheinlich auch die schwierigste. Auch viele Fehler können in dieser Phase begangen werden. Kleiner Tipp meinerseits: Auch wenn ihr meint, ihr müsstet diese Phase alleine durchstehen, tut es nicht. Am meisten hilft die Anwesenheit der Freunde oder Verwandten. Phase drei - das Aufkommen der verbitterten Angst: Diese Phase ist vielleicht fragwürdig, aber auch zutreffend zugleich. Die aufsteigende Angst kann viele Ursachen mit sich bringen. In den meisten Fällen ist es die düstere Einsamkeit, vor der man sich fürchtet. Eigentlich sollte kein Mensch einsam sein. Im Grunde genommen sind die Menschen wahrscheinlich auch gar nicht einsam, die es behaupten. Es ist nur ein Gefühl der Einsamkeit. Diese Empfindung ist nach einer langwierigen Beziehung fremd und deshalb so furchteinflößend. Phase vier - die Entstehung der Sehnsucht: Die Trauer und die Angst veranlassen die Sehnsucht. Die Sehnsucht nach dem Partner, der Liebe und der Vollkommenheit. Zusammen mit der Trauer ist das die längste und schmerzhafteste Phase. Doch all diese Phasen kann man überwinden. Wahre Liebe ist nämlich nicht temporär. Die wahre Liebe hält ein Leben lang. Beehrt mich bald wieder! meliaa :3

1.9.15 22:26, kommentieren